Die Editor-Styles.css

Vom TinyMCE in WP4 kennt man die Möglichkeit, eigene Stile für einzelne Worte oder ganze Abschnitte einfach in den Text einzufügen.

Diese Möglichkeit besteht nun nicht mehr mit dem Block-Editor in WP5. Die editor-styles.css wird im Frontend weiterhin sauber verarbeitet, sofern man auf andere Art dafür sorgt, dass sie geladen wird.

Die Stile kann am auch weiterhin neu hinzufügen, allerdings nur im Quellcode manuell mittels <span class=””>…</span>. Das ist sehr mühsam.

Immerhin, wenn man das editor-style.css auch im Backend lädt, werden die Änderungen im Quellcode auch im Viauellen Modus angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.